Autos und Service Riedel GmbH
Oldtimer-Gutachter und Sachverständiger
Restaurationen
Zerspanungen
Schweiß-Arbeiten
Veranstalter

Schweiß-Arbeiten

Sie können sich hier einen Überblick über die Möglichkeiten unserer Schweiß-Arbeiten an Ihrem Fahrzeug verschaffen. Neben den herkömmlichen Schweiß-Methoden, können wir auch Alu-Schweißen mit anbieten:

Dieses Gehäuse ist von einer BMW R75 Baujahr 1943. Hier ist der Aufwand aus 2 mach 1 betrieben worden. Trotz der Gefahr des Verziehens und es nicht möglich ist eine Dichtfläche zum Stirndeckel zu erreichen, wurde das Projekt angegangen. Nach der Schweißung stellte sich zur Freude aller Beteiligten eine Abweichung von nur knapp 1mm dar = Erfolg !!! Dichtfläche abziehen, die Schweißnähte glätten, Gehäuse strahlen und alles ist Bestens. Das Gehäuse verrichtet bereits seit einigen Kilometern einwandfrei seinen ihm zugedachten Dienst.



Bild vergrößern

Bild vergrößern

Bild vergrößern

Bild vergrößern

Bild vergrößern

Bild vergrößern

 

Hier handelt es sich um einen Zylinderkopf von einer BMW R75 Baujahr 1943.

Dieser Kopf und ein weiterer genauso schlechter Kopf waren eigentlich schon aufgegeben worden. Der Aufwand war doch sehr enorm, und so ein Kopf benötigt eine enorme nachhaltige Wärmebehandlung. Großflächige Kühlrippenausbrüche, selbst Risse quer durch den Kopf und durch die Kipphebelfußaufnahmen waren massiv zu schweißen. Ist alles zur Zufriedenheit und dicht geworden. Diese Köpfe verrichten bereits Ihren Dienst und halten allen Anforderungen - selbst höchsten Temperaturanforderungen des Geländefahrens erfolgreich stand.



Bild vergrößern
   

 

Hier handelt es sich um einen Anhänger namens Campi, der in den um die 60-er Jahren vorwiegend an Motorrädern genutzt wurde.

Hier wurde mir eine wirkliche Ruine, vor allem ein massiv laienhaft umgebautes und kaputt repariertes Objekt in die Hände gegeben. Weiterhin muss dieser Anhänger mit viel zu schweren Lasten bewegt worden sein. Die Wanne war sehr stark verformt und das Aluminiumblech war erheblich gestreckt worden. Die Wanne war nur mit aufwändigen Blech- und Spenglerarbeiten wieder in Form zu rücken.

Das gesamte abenteuerlich zerstörte Fahrwerk musste in einen brauchbaren funktionalen Zustand rückversetzt werden.



Bild vergrößern

Bild vergrößern